Home » Vegane Rezepte » Aufstrich » Petersilien-Pesto
Rezept - veganes Petersilien-Pesto

Petersilien-Pesto

Das vegane Petersilien-Pesto kann als veganer Aufstrich zum Frühstück genutzt werden oder klassisch als Pesto für Pasta. Auf die Idee „Petersilien-Pesto“ sind wir gekommen, weil Basilikum meist teurer ist als Petersilie. Die Menge genügt als Aufstrich für ein paar Tage oder für 4 Portionen Pasta. Die Zubereitung dauert 5 Minuten. Man kann glatte oder gekräuselte Petersilie nehmen.

  • 1 Bund Petersilie
  • 8 EL Olivenöl
  • 60g Mandeln
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 EL Mandelmus (weiss)

Zuerst die Petersilie waschen und diese einmal grob durch hacken (mit Stielen). Danach den Knoblauch schälen, längs halbieren und den Strunk entfernen (es wird nur eine halbe Knoblauchzehe benötigt).

Jetzt die Petersilie, die Mandeln, eine halbe Knoblauchzehe, das Mandelmus, Salz & Pfeffer, das Olivenöl und den Zitronensaft in einen Zerkleinerer (mit Pürierstab od. Ähnliches) geben. Solange pürieren, bis alles eine Masse ergibt. Wenn es noch zu fest ist, dann noch etwas Olivenöl hinzugeben, bis die passende Konsistenz erreicht ist.

Am besten schmeckt es, wenn man es einen Tag im Kühlschrank durchziehen lässt.

Hier nachlesen ...

Linsenfrikadellen mit Erbsenpüree

Linsenfrikadellen mit Erbsenpüree

Wir lieben dieses Rezept: die Frikadellen sind saftig, knusprig und richtig deftig ohne an Linsen …

2 Kommentare

  1. Habe das Petersilien-Pesto heute ausprobiert. Es schmeckt klasse! Das Mandelmuss nimmt der Petersilie ihren (m.E.n.) starken Geschmack und rundet die Pesto optimal ab. Vielen Dank für das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.