Startseite » Vegane Rezepte » Hauptgerichte » Sushi mit Quinoa und Avocado-Spinat-Gurkenfüllung
Sushi mit Quinoa

Sushi mit Quinoa und Avocado-Spinat-Gurkenfüllung

Was passiert wenn Asien auf Südamerika trifft? Es entsteht eine Köstlichkeit, die nicht nur fantastisch schmeckt und aussieht, sondern auch noch mega gesund ist. Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30 Minuten und reicht für 4 bis 6 Personen.

  • 170 g Quinoa
  • Prise Meersalz
  • 500 ml Wasser
  • 5 EL Reisessig
  • 2 EL Ahornsirup
  • Handvoll Spinat (frisch oder gut ausgedrückt geht es auch tiefgefroren)
  • 1 kleine Gurke
  • 1 reife Avocado
  • 1 große Zwiebel
  • mindestens 4 Nori Sushi Blätter

Als erstes wird der Quinoa in dem gesalzenen Wasser gar gekocht. Dann muss er abkühlen und wird mit dem Essig und dem Ahornsirup mariniert. Dann die Gurke waschen, die Zwiebel schälen sowie die Avocado aushöhlen und Alles in feine Streifen schneiden.

Jetzt die Noriblätter an den Seiten anfeuchten und erst den Quinoa bis zum Rand dünn auf die Alge auftragen. Dann ein paar Streifen vom Gemüse, also der Avocado, der Gurke, dem Spinat und der Zwiebel in die Mitte bis zum Rand legen und mit Hilfe einer Bambusmatte zu einer Rolle formen. Die Rolle darf nicht zu voll gestopft sein, sonst lässt sie sich nicht so gut schließen.

Wenn alle Rollen fertig sind, mit einem sehr scharfen Messer (am besten einem Brotmesser) die Rollen in mundgerechte Stücke schneiden.

Dazu servieren wir eingelegten Ingwer, Sojasauce und Wasabipaste.

Check Also

Rezept für veganen tunesischen Gurkensalat

Tunesischer Gurkensalat

Dieser frische Salat schmeckt im Sommer und im Winter! Er ist blitzschnell fertig und hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.