Startseite » Produkt Tests » Vegane Superfoods im Test
Superfoods

Vegane Superfoods im Test

Wir haben vier Superfood Produkte vom Online Shop nu3.de getestet. Der Shop ist ein Anbieter von Produkten für gesunde Ernährung, also nicht nur speziell für vegane Produkte. Zu den getesteten Superfoods gehören Chiasamen, Goji Beeren, Bio Spirulina Presslinge und Bio Matcha Tee. Alle vier Produkte werden über die eigene Marke „nu3“ verkauft. Im Artikel erfährst du, was Superfoods sind und wie uns die vier Produkte gefallen haben.

Das sind Superfoods

Es gibt keine eindeutige Beschreibung von Superfoods, dennoch kann man sagen, dass Superfoods Nahrungsmittel sind, die ein besonders vielfältiges Nährstoffspektrum bieten und sehr einfach vom Körper verarbeitet werden können. Die Nahrungsmittel verlangsamen den Alterungsprozess und sorgen dafür, dass der Körper viele Nährstoffe erhält, wodurch man weniger anfälliger für Krankheiten wird. Der Körper wird mit Superfoods durch sekundäre Pflanzenstoffe gestärkt, wie z. B. Vitamine, Antioxidantien oder gesunden Fetten. Die Superfoods sind roh und wurden nicht über 42 Grad erhitzt. Außerdem regen Sie die Verdauung an.

Ich persönlich finde Superfoods sehr gut, weil sie eine Menge Vielfalt in die vegane Küche bringen.

Die veganen Superfoods von nu3.de
Die veganen Superfoods von nu3.de

Bio Matcha Tee

Der Matcha Tee ist aus kontrolliertem biologischen Anbau und kann einfach als Tee mit heißem Wasser vermischt werden. Alternativ gibt es auch tolle Rezepte mit Matcha Tee für Smoothies, Shakes oder andere Drinks. Von den buddhistischen Mönchen wir Matcha Tee seit über 800 Jahre zur Meditation genutzt. Der Tee hat eine belebende Wirkung durch seinen Koffeingehalt.

Wenn ihr Matcha Tee habt, dann probiert doch mal unseren Matcha Frappe Rezept aus.

Bio Spirulina

Die Spirulina Presslinge sehen aus wie mittelgroße Tabletten, sie werden gepresst aus 100% Spirulina Algen. Die Verzehrempfehlung liegt bei drei Presslingen pro Tag. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das für die Stärkung der Haut sorgt, das Immunsystem verbessert und den Eisenstoffwechsel anregt.

Spirulina Alge ist bekannt dafür, dass sie viele Inhaltsstoffe bietet, dazugehört Eisen, Vitamin A, Calcium und Magnesium. Die Alge bietet auch Vitamin B12, der Mensch kann vom Spirulina allerdings nur etwa 20% des Vitamin B12 aufnehmen.

Von Nebenwirkungen habe ich nach über 10 Tagen nichts gespürt, bei einigen Menschen soll es zu allergischen Reaktionen gekommen sein, aber das liegt dann wohl an Vorerkrankungen.

Getrocknete Goji Beeren

Die Goji Beeren kommen aus der Region Ningxia in China. Die Beeren sind eine super Quelle für Eisen. Man kann sie einfach mit ins Müsli geben, das schmeckt mir persönlich besonders gut. Es gibt aber auch gute Rezepte für Kombinationen in Salaten, Suppen und Gepäck.

Auch als Nährstoff-Lieferant für verschiedene Vitamine und Mineralien ist die Goji Beere bekannt. Die Beeren sollen die Fettverbrennung anregen sowie die Haut positiv beeinflussen.

Chiasamen

Chiasamen ist wohl das bekannteste Superfood Produkt. Ich habe schon sehr viele Rezepte mit Chiasamen im Internet gesehen. Die Samen sind glutenfrei, bieten viele Ballaststoffe und Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Sie wurden bereits von den Atzeken und Mayas benutzt.

In Rezepte findet man Sie oft im Frühstück oder auch in Backwaren. Mein Tipp ist unser Rezept für einen veganen Schokopudding aus Chia Samen.

Fazit

Die Produkte die wir von nu3 getestet haben sind alle sehr gut. Die Qualität stimmt! Wenn wir wieder Bedarf haben, würden wir sie wieder bestellen. Superfoods bereichern einfach die Küche und liefern dem Menschen viele gesunde Nährstoffe. Ich finde das Thema Superfoods besonders spannend, weil es uns ermöglicht beim Kochen noch kreativer zu sein. Es ist einfach mal etwas anderes, als nur mit Gemüse und den allgemein bekannten Lebensmittel zu kochen.

Check Also

Vegane Schuhe von oben - Vivobarefoot Trail Freak Ladies

Vegane Schuhe

Wir haben uns gefragt, was macht eigentlich vegane Schuhe aus. Bei der Gelegenheit haben wir …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.