Startseite » Vegane Rezepte » Suppen » Reisnudelsuppe – Asiatisch
Vegane Reisnudelsuppe - Rezept

Reisnudelsuppe – Asiatisch

Die vegane asiatische Reisnudelsuppe reicht aus für etwa 4 Personen. Die Zubereitung dauert nur etwa 15 bis 20 Minuten. Statt Shiitake Pilze kannst du auch Champignons nehmen.

  • 250g asiatische Reisnudeln
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Glas Bambus
  • daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 große Karotte
  • 1 handvoll TK Erbsen
  • 1 Packung Shiitake Pilze
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 TL Sambal Oelek

Gib zuerst die Gemüsebrühe in einen großen Topf und dann erhitze diese langsam auf mittlerer Hitze. Dann wäscht du die Frühlingszwiebeln und schneidest sie in feine Ringe. Den Bambus aus dem Glas trennst du vom Wasser. Den Ingwer & Knoblauch schälst du und schneidest ihn in feine Würfel. Auch die Karotte wird geschält und dann in kleine Stifte geschnitten. Nun noch die Shiitake Pilze abbürsten und vierteln oder in Scheiben schneiden.

Jetzt gibt du alle Zutaten in den Topf bis auf die Reisnudeln und lässt alles für 5 Minuten köcheln.

Danach ziehst du den Topf vom Herd und gibst auch noch die Reisnudeln hinzu. Diese lässt du entsprechend der Packungsanleitung ziehen, bis diese durch sind (sollten etwa 5 bis 10 Minuten sein).

Zuletzt servierst du die Suppe. Abgeschmeckt werden kann jeder sie individuell mit etwas mehr Sojasauce und Sambal Oelek.

Guten Appetit, wünscht vegantwo.de! Wir würden uns über eine Rückmeldung sehr freuen.

Check Also

Rezept für veganen tunesischen Gurkensalat

Tunesischer Gurkensalat

Dieser frische Salat schmeckt im Sommer und im Winter! Er ist blitzschnell fertig und hat …

2 Kommentare

  1. Die Suppe sieht sehr lecker aus. Was könnte man denn als ersatz für Bambus nehmen? Den mag ich nicht so besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.