Rezept für veganes Ofengemüse

Ofengemüse

Wenn ich abends nach dem Sport etwas richtig Leckeres essen möchte mit wenig Fett und viel Gemüse, dann mache ich mir am liebsten mein veganes Ofengemüse. Die Zubereitung dauert etwa 20 Minuten, danach muss es noch 40 Minuten in den Ofen. Die Menge reicht aus für 2 Personen.

    Gemüse:

  • 6 mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 2 Möhren

Marinade

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Oregano
  • Meersalz & Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

Zuerst den Ofen vorheizen, bei Ober- und Unterhitze auf 220 Grad, bei Umluft auf 180 Grad.

Dann schäle ich den Knoblauch und den Ingwer und hacke beides sehr fein. Beides gebe ich mit Olivenöl, Rosmarin, Oregano, einer Prise Salz & Pfeffer in einen Mörser. Jetzt einfach alles kräftig durchdrücken und vermengen. Und schon ist die Marinade fertig.

Jetzt muss noch das Gemüse geschnitten werden. Die Kartoffeln abwaschen und in kleine Pommes Stifte schneiden. Die Zucchini wasche ich ab und schneide Sie in Viertel, die Viertel dann in Scheiben schneiden. Beide Paprika waschen und entkernen, danach einfach in Stifte schneiden. Die Möhren Schälen und dann einfach schräg in Scheiben schneiden.

Das ganze Gemüse auf einem Blech mit Backpapier verteilen. Dann die Marinade darüber geben und alles mit den Händen vermengen, sodass mit der Marinade alles benetzt wird.

Nun muss das Blech für 20 Minuten in den Ofen. Danach einmal das Gemüse umdrehen und noch mal für 20 Minuten in den Ofen. Achtet am Ende darauf, dass es nicht zu schwarz wird. Wenn es schön braun ist, dann ist es auch fertig.

Viel Spaß bei nach machen und guten Appetit!

Check Also

Rezept für veganen tunesischen Gurkensalat

Tunesischer Gurkensalat

Dieser frische Salat schmeckt im Sommer und im Winter! Er ist blitzschnell fertig und hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.