Startseite » Vegane Rezepte » Salat » Kartoffelsalat mit Essig & Öl
Veganer Kartoffelsalat mit Essig & Öl - Rezept

Kartoffelsalat mit Essig & Öl

Mal wieder Lust auf Kartoffelsalat? Dann probiert es mal mit meiner veganen Variante mit Essig & Öl. Die Menge reicht aus für 4 Personen als Sättigungsbeilage. Die Zubereitungszeit liegt bei maximal 45 Minuten. Am besten schmeckt der Salat, wenn man ihn bis zu 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lässt.

  • 1 Kg Kartoffeln
    ich habe mich für Drillinge entschieden
  • 1 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Kästchen Kresse
  • 8 EL Weißweinessig
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 TL Senf
  • 5 EL Wasser
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Olivenöl zum braten

Beginnt damit die Kartoffeln zu schälen, zu vierteln und dann in dünne Scheiben zu schneiden. Danach kochst du die Kartoffeln, bis sie gar sind (etwa 20 Minuten).

Während die Kartoffeln vor sich hin kochen, bereitest du die Marinade vor. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in feine Scheiben schneiden. Auch den Knoblauch schälen und dann aber in sehr feine Würfel schneiden.

Eine mittelgroße Pfanne mit etwas Olivenöl auf mittlere Hitze bringen und darin Zwiebeln und Knoblauch anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Nun Weißweinessig, Wasser, Agavendicksaft, Olivenöl und Senf in die Pfanne geben. Alles gut vermengen und einmal kurz aufkochen lassen, danach direkt vom Herd nehmen.

Nun die Paprika entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Danach die Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit der Marinade aus der Pfanne gut vermengen. Die Paprika mit in die Schüssel geben. Die Kresse abschneiden und auch direkt in die Schüssel geben (etwas zum Anrichten übrig lassen).

Nach dem du alles gut vermengt hast, schmecke den Salat mit Salz und Pfeffer ab (Pfeffer kann hier nicht schaden!). Dann den Salat am besten für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ich rühre zwischendurch immer noch mal den Salat durch.

Angerichtet habe ich den veganen Kartoffelsalat direkt auf einem Teller oder einfach mit einer großen Platte (siehe Bild). Am Ende immer etwas Kresse darüber streuen, dann sieht es auch sehr schön aus!

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung und natürlich auch beim Essen!

Check Also

Rezept für veganen tunesischen Gurkensalat

Tunesischer Gurkensalat

Dieser frische Salat schmeckt im Sommer und im Winter! Er ist blitzschnell fertig und hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.