veganes Chop Suey - Rezept

Chop Suey

Ich bin schon immer ein Fan der asiatischen Küche gewesen, daher wird es Zeit für ein typisch asiatisches Rezept. Versucht habe ich mich am bekannten Chop Suey. Die Zubereitung dauert etwa 45 bis 60 Minuten. Die Menge reicht aus für 2 Personen.

  • 150g Vollkornreis
  • 400ml Wasser

Für Chop Suey:

  • 200g Tofu
  • 150g Brokkoli
  • 100g Sojasprossen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 150g Bambus
  • 100g asiatische Pilze
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Soja Sauce
  • 1 EL Reiswein oder Sherry
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Mehl
  • etwas Schnittlauch

Da der Vollkornreis sehr lange benötigt, um gar zu werden, stellt ihr diesen am besten zuerst auf den Herd. Der Reis muss etwa 30 Minuten kochen, je nach Vollkornreis kann es auch länger dauern, daher einfach mal zwischendurch probieren. Wenn ihr wie ich getrocknete asiatische Pilze nehmt, dann könnt ihr diese auch gleich einweichen. Ich habe mich für ein paar Morcheln und Shiitake-Pilze entschieden.

Nun geht das große Geschnibbel los! Zuerst den Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden (0,5 cm). Dann den Brokkoli waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Den Bambus könnt ihr je nach Größe auch noch etwas feiner schneiden. Wenn die Pilze eingeweicht sind, dann schneidet ihr sie auch in mundgerechte Stücke.

Jetzt stellt ihr eine große Pfanne oder einen Wok auf den Herd mit der Hälfte des Öls. Darin den Tofu braun anbraten, das kann einige Minuten dauern. Die Tofu-Würfel nehmt ihr wieder aus der Pfanne raus. Nun das restliche Öl in die Pfanne geben und darin den Brokkoli 1 Minute lang anbraten. Danach Bambus, Pilze, Tofu, Sojasprossen und Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben und noch mal eine Minute lang anbraten.

Alles mit Sherry/Reiswein ablöschen und Salz, Soja Sauce & Agavendicksaft in die Pfanne geben. Dann 200 ml kaltes Wasser mit einem 1 EL Mehl anrühren und auch in die Pfanne geben. Jetzt alles köcheln lassen bis noch ein Rest Sauce überbleibt.

Schneide den Schnittlauch noch in feine Ringe. Nun kannst du den Reis mit Chop Suey servieren und auf den Reis etwas Schnittlauch garnieren.

Guten Appetit, wünscht vegantwo.de! Wir würden uns über eine Rückmeldung sehr freuen.

Check Also

Rezept für veganen tunesischen Gurkensalat

Tunesischer Gurkensalat

Dieser frische Salat schmeckt im Sommer und im Winter! Er ist blitzschnell fertig und hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.